Facebook Pixel
Logo

Mieterinformation - Herbst 2009


Liebe Mieterinnen und Mieter,

wussten Sie schon, dass die Haustüren ab sofort aus Sicherheitsgründen nicht mehr abgeschlossen werden dürfen, dafür jedoch stets geschlossen halten werden sollten?

Wir haben unsere Hausordnung entsprechend den aktuellen rechtlichen Rahmenbedingungen geändert und bitten Sie, das Ihnen übersandte Exemplar als Anlage zu Ihrem Mietvertrag in Ihre Unterlagen zu übernehmen.

>Übrigens: Lässt ein Mieter den Wasserhahn seiner Spül- bzw. Waschmaschinenzuleitung durchgängig geöffnet und kommt es infolge Materialermüdung zu einem Wasserschaden, so haftet er wegen grober Fahrlässigkeit. Dem kann man relativ kostengünstig mit der Anschaffung eines Aqua-Stop aus dem Baumarkt vorbeugen.

Wir empfehlen Ihnen außerdem grundsätzlich den Abschluss einer Hausrat- und Haftpflichtversicherung,um sich gegen einen Brand-, Leitungswasserschaden, einen Einbruchdiebstahl und dem damit verbundenen Verlust und der Beschädigung des Hausrats zu schützen. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Versicherung.

Mülltrennung ist nicht nur umweltfreundlich, sondern auch kostensenkend. Durch die Trennung des Abfalls werden nämlich weniger zusätzliche Abfallbehälter benötigt. Zusätzliche Müllcontainer zahlen sich nicht aus, denn diese Kosten müssen über die Betriebskostenabrechnung an die Mieter weitergegeben werden. In diesem Sinne spart Mülltrennung nicht nur zusätzliche Behälter ein, sondern schont auch noch den eigenen Geldbeutel.

Außerdem bitten wir Sie die geleerten Müllbhälter regelmäßig zu reinigen sowie deren Standplätze sauber zu halten.

Zu dem Thema Kellerlüftung weisen wir Sie darauf hin, dass mit Beginn der Heizperiode die Lüftung auf ein Minimum reduziert werden sollte, damit der Keller nicht unnötig auskühlt.

Dann gilt auch im Keller die Regel: Kurz und kräftig stoßlüften, möglichst mit Querzug.

Im Hinblick auf eine anstehende Feuerbeschau bitten wir um Ihre Mithilfe insbesondere bei der Lagerung von Gerümpel / Sperrmüll in Kellern und auf Dachböden (bitte entfernen!) und auf das Versperren von Fluchtwegen in Treppenhäusern (bitte freimachen!).

Abschließend bitten wir Sie Ihre Wohnungen, Häuser und Außenanlagen als die eigenen anzusehen und auch so zu behandeln. Kleine Mängel kann man vielleicht auch einmal selbst beheben, größere Mängel teilen Sie uns bitte mit und haken ggf. auch nach, falls z.B. der Handwerker nicht kommen sollte.

Wir danken für Ihr Verständnis und grüßen herzlich aus der Weisenau.
Baugenossenschaft Lohr am Main eG